RWTH Aachen

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesonder Technologie und Innovationsmanagement (TIM)

Am Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen bildet der Open-Innovation-Ansatz einen Schwerpunkt der Forschungsarbeiten. Der Lehrstuhlinhaber, Frank Piller, beschäftigt sich seit 1999 mit der Integration von Nutzerbeiträgen in den Innovaitonsprozess. Er habilitierte zum Thema "Innovation and Value Co-Creation" an der TU München (2004) und arbeitete anschließend bis zur Übernahme des Lehrstuhls an der RWTH im März 2007 in der weltweit wissenschaftlich führenden Forschungsgruppe zum Thema Open Innovation, dem MIT Innovation Lab am Massachusetts Institute of Technology (Head: Prof. Eric von Hippel). 

In vorangehenden Forschungsprojekten am Lehrstuhl wurden Instrumente und Organisationsmethoden zur Integration externer Akteure in den betrieblichen Innovationsprozess entwickelt und pilotiert. Aufgrund der Vorarbeiten steht dem Vorhaben auch eine umfangreiche Spezialbibliothek zu Open Innovation zur Verfügung. Speziell im Themenbereich Dark Side of Open Innovation konnte der Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement mit seinem Projekt „Consumers‘ hijacked my idea contest! Managers‘ attitudes and reactions towards deviant consumer behavior in idea contest“ Gewinner des Forschungswettbewerbs der Product Development & Management Association und des PDMA Wilemon Awards im Jahr 2012 werden. 

Die folgende Tabelle 1 zeigt ausgewählte Projekte des Antragstellers im Themenfeld. Ausgewählte Publikationen sind unter anderem: Reichwald/Piller (2006 u. 2008); Piller/Walcher (2006); Ogawa/Piller (2006); Franke/Piller (2004); Reichwald/Piller (2003); Piller (2004); Piller (2003), Hilgers/Piller (2009).